12. FESTIVAL OF BLUEGRASS & AMERICANA MUSIC

 

Die gesamte TOUR 2022 muss leider abgesagt werden !

 

Wir haben es erneut gedreht und gewendet, beraten, studiert, gehofft, geplant und kalkuliert, aber es bleibt uns leider für 2022 wieder nur die Möglichkeit, die Tournee jetzt rechtzeitig abzusagen und mit der Planung 2023 zu beginnen.

Eine 25 Tage Tournee im Reisebus mit 16 Personen ist zurzeit nicht zu verantworten. Unklar und damit unplanbar ist weiterhin, wie die einzelnen Bundesländer evtl. Restriktionen handhaben werden und wie sich die Corona-Situation entwickeln wird., Die kritische Energielage in Zeiten des Krieges, astronomische Kostensteigerungen in vielen Bereichen des Tourneegeschäfts, inflationäre Preissteigerungen und die aggressivere Grundstimmung in vielen Teilen der Gesellschaft sind nicht der Boden, auf dem Tourneen wie gewohnt stattfinden können.

Nicht verwunderlich ist daher, dass flächendeckend von sehr schwachen Ticketverkäufen die Rede ist. Hier wird das überwiegende finanzielle Risiko auf die private Geldbörse der Tournee-Veranstalter verlagert. Das kann kaum jemand wollen und leisten. Die staatlichen Hilfsprogramme greifen zudem nur teilweise und nicht verlässlich für alle Tage einer Tournee.

Es ist für alle Beteiligten der Tournee, also Künstler, Busunternehmen, Tontechnik, Tourleitung und uns als Tourneeveranstalter, weiterhin eine schwere, schmerzhafte und belastende Situation, ohne bisheriges Beispiel und ohne know-how, wann wir das wieder ins Laufen bringen können. Lange Touren wie das Jamboree bedürfen zeitlich weit längerer und gesicherterer Vorplanung als wir momentan erreichen können.

Es bleibt nur, optimistisch zu sein und auf eine bessere Lage 2023 zu hoffen.

 

Rainer Zellner und das Bluegrass Jamboree Team

 

 
Ein kleiner Ersatz für den Alltag bis zur nächsten Tour:
 RADIO BLUEGRASS JAMBOREE 24/7 Streaming bester Bluegrass und guten Country für Euch!
 
 

 

 

 

 

 

 

 

Bluegrass Radio

Das sagt die Presse:
„Banjos können verdammt cool sein"
(Dresdner Neue Nachrichten)

Der legendäre „Banjo-Bus" ist im November-Dezember zur 12. Tournee des Kult-Festivals unterwegs zu den Konzerthallen der Republik. An Bord sind neben Banjos auch wieder Mandolinen, Geigen, Gitarren und der Kontrabass. Meisterlich gespielt begleiten sie die hervorragenden und wegweisenden Sänger und Sängerinnen, die den drei Top-Ensembles aus USA den unvergleichlichen Original-Sound geben. Wie so oft sind beim Jamboree Künstler zu sehen, die bisher noch nie in Europa zu erleben waren. Dies ist ein wichtiger Aspekt des Konzeptes, dem Publikum hierzulande auch neue Trends und Projekte im Bluegrass-Kosmos vorzustellen und zu dokumentieren.

powered by webEdition CMS